Kategorie: Pressestimmen


Eine Rumänin steigt aus der Prostitution aus – Bericht von Deutscher Welle

Bericht von der Deutschen Welle auf Youtube über die rumänische Aussteigerin Julia und ihr früheres Leben in der Prostitution mit einem Ausblick auf die Arbeit von SISTERS e.V.

Der Ausstieg aus der Prostitution ist schwierig, aber sie hat es geschafft!

Bericht auf Youtube

 

 

Diakonie Deutschland: Sabine Constabel hilft Frauen beim Ausstieg aus der Prostitution

Im Rahmen der Kampagne UNERHÖRT! der Diakonie Deutschland berichtet Sabine Constabel über ihre Arbeit und unseren Verein SISTERS.

Die Kampagne, die von 2018 bis 2020 laufen soll, will wachrütteln und zugleich aufzeigen, dass die Diakonie zuhört, Lösungen bereithält und eintritt für eine offene und vielfältige Gesellschaft.

Zum Bericht

Solveig Senft kämpft gegen Prostitution – Landesschau Baden-Württemberg

Unsere Sisters-Mitfrau Solveig Senft aus Ulm hat am 2. Juli 2018 anlässlich des ersten Jahrestages des Inkrafttretens des Prostituiertenschutzgesetzes  in der Landesschau Baden-Württemberg über ihr Engagement gegen den Sexkauf berichtet und ihre Kritik am Gesetz deutlich gemacht.

Link zum Bericht/Interview

In der „Legebatterie“: Prostitution in Deutschland – Bericht von Deutscher Welle

In der Deutschen Welle berichten die Autorinnen Naomi Conrad und Esther Felden über Julia, eine rumänische Aussteigerin aus der Prostitution. Julia erzählt über ihr Leben in der Prostitution und ihren Ausstieg. Weiterhin kommen Sabine Constabel, erste Vorsitzende von Sieters e.V. und Wolfgang Fink vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg zu Wort.

Zum Artikel auf Deutsche Welle.

Menschenrechtsverletzung Prostitution – Interview mit Sandra Norak in Tübingen

Im Rahmen der Menschenrechtswoche in Tübingen interviewte Käthe Hientz von der SISTERS Ortsgruppe Tübingen die Aussteigerin Sandra Norak am 13. Juni in der „achtbar“ zum Thema „Menschenrechtsverletzung Prostitution“.

Sandra Norak ist über einen Loverboy in die Prostitution gekommen.

„Freundlich, sauber – und brutal“ – ein Zeitungsbericht von Hilke Lorenz

Am 8. Juni 2018 berichtete Hilke Lorenz von der Stuttgarter Zeitung unter dem Titel „Freundlich, sauber – und brutal“ sehr eindrücklich vom Prozess gegen die Betreiber des Bordells „Paradise“. Auf beklemmende Weise wird bewusst, welchem Druck die Frauen ausgesetzt waren und noch immer sind.

2018-06-08_Stuttgarter Zeitung Seite 3

 

Warum kein Mann in den Puff gehen sollte – Stadtkind Stuttgart

Stadtkind Stuttgart, eine „digitale Homebase für spannende Geschichten aus der Stadt“ stellt die Initiative #ichbinkeinfreier vor. Der Autor Peter Buchholtz begleitete die vier Aktivistinnen auf ihrem Streifzug durch die Stadt auf Suche nach Männern, die bereit sind, ein Statement gegen den Sexkauf abzugeben.

Zum Artikel

Zukunft Rotlicht – Deutschlands erster Kongress für Menschenhandel?

Aktivistinnen treffen am 23. April in Frankfurt vor dem Saalbau Gallus aufeinander, wo der Kongress „Zukunft Rotlicht“ stattfindet. Der Kongress möchte eine bundesweite Zusammenkunft von SexworkerInnen und BetreiberInnen ermöglichen.

Deutschlandweite Großrazzia im Rotlicht-Milieu am 18. April 2018

Anlässlich der deutschlandweiten Großrazzia im Rotlichtmilieu am 18. April 2018 wurde Sisters e.V. um Stellungnahme zu dieser großen Aktion gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution gebeten. Vorsitzende Sabine Constabel konnte die Positionen des Vereins im Heute Journal, im SWR und in der Stuttgarter Zeitung deutlich machen.

Links zu Heute Journal, SWR und Stuttgarter Zeitung

 

Hintergründe zur Aktion #ichbinkeinfreier auf www.emma.de

Das Magazin EMMA bringt Hintergründe zur tollen Aktion #ichbinkeinfreier – initiiert von der Künstlerin Justyna Koeke.  Sisters sagen DANKE!

Link zu Bericht