November 2019


Antwort von Leni Breymaier an das Deutsche Institut für Menschenrechte

Der Bundestagsabgeordneten und SISTERS-Vorstandfrau Leni Breymaier ist es gelungen, gemeinsam mit anderen Politikerinnen und Politikern, eine interfraktionelle Arbeitsgruppe zur legalisierten Prostitution in Deutschland ins Leben zu rufen. Die Arbeitsgruppe hat im Sommer erfolgreich ihre Arbeit aufgenommen.
Genau das wird aber nun vom Deutschen Institut für Menschenrechte, das in anderen Fragen von Menschenrechtsverletzungen durchaus engagiert ist, nicht freudig begrüßt, sondern in einer Stellungnahme kritisch kommentiert.
Hier die Antwort von Leni Breymaier:

TERRE DES FEMMES Filmfest FrauenWelten in Tübingen mit Schwerpunkt Prostitution

Den 25. November 2019, Internationaler Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“, begeht TERRE DES FEMMES mit der weltweiten Fahnenaktion und dem Filmfest FrauenWelten. Vom 20.-27. November wird das Filmfest erneut, jedoch zum letzten Mal in Tübingen über die Bühne gehen, denn ab 2020 wird es in Berlin stattfinden. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Thema „Ausstieg aus der Prostitution – Jetzt!“. Aktivistinnen von SISTERS e.V. bereichern das umfangreiche Rahmenprogramm (Sie finden es hier).

„Gegen Menschenhandel und Sexsklaverei“ – Veranstaltung in Esslingen

Am 21. November 2019 ab 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) veranstalten die Soroptimistinnen Club Esslingen eine Infoveranstaltung mit anschließender Diskussion zum Thema „Gegen Menschenhandel und Sexsklaverei“ im CentralTheater · Roßmarkt 4 · 73728 Esslingen
Ziel ist die Aufklärung über die Situation der Frauen, die unter Ausnutzung extremer Armut und Perspektivlosigkeit „angeworben“, geschleust und ausgenutzt werden, oft sogar Minderjährige und Kinder.