Kategorie: Allgemein


„Alle Freier sind Täter“ – Huschke Mau in der Süddeutschen Zeitung

2016_05_18_SZHuschke Mau erzählt, wie sie nach einer Kindheit voller Missbrauch und Gewalt damit begonnen hat, sich zu prostituieren. Und wie sie den schwierigen Ausstieg geschafft hat. Huschke: „Was Freier einer Hure antun, ist krass. Aber dass unsere Gesellschaft so tut, als wäre Prostitution in Ordnung, ist fast noch schlimmer.“

ARTIKEL LESEN

Infoveranstaltung der Marburger Bürgerinitiative „bi-gegen-bordell“ am 30.04.16

2016_04_30_flyer_VA_marburg„Deutschland – Bordell Europas?“ Infoveranstaltung der Marburger Bürgerinitiative „bi-gegen-bordell“ zur aktuellen Entwicklung bei Prostitution und Menschenhandel. Am 30. April sind im Rathaussaal Marburg zu Gast: Sabine Constabel und Huschke Mau von SISTERS e.V., sowie Manfred Paulus, Kriminalhauptkommissar i.R.

mehr Info

Die linke Freude an der Prostitution – Huschke Mau an die Bremer Linksjugend

Die „Bremer Linksjugend-solid“ hat auf ihrem Bundeskongress am 8. und 9. April einen Beschluss zur „Solidarität mit Sexarbeiter*innen – Nein zum neuen Prostituiertenschutzgesetz – Nein zu Bevormundung und Fremdbestimmung im sexuellen Dienstleistungsgewerbe“ gefasst. Aussteigerin Huschke Mau hat ihn gelesen. „Wie ihr euch schön auf die Täterseite stellt und sexuelle Gewalt verharmlos, ist echt ein Fest. Es nicht das Stigma ist, welches uns vergewaltigt, missbraucht, tötet, sondern die Freier. Ihr zieht die falschen Schlüsse!“ Eine Entgegnung von ihr und acht weiteren Aussteigerinnen aus der Prostitution. 

Huschke Mau im „Chrismon“-Gespräch mit der Vorstandsfrau der Diakonie

2016_04_chrismon_b„Gehört Prostitution verboten?“ fragt das evangelische Magazin Chrismon. Ja, sagt die ehemalige Prostituierte und Sisters-Mitfrau Huschke Mau. Nein, die Vorstandsfrau der Diakonie, Maria Loheide. Ein Gespräch über den Weg raus aus der Prostitution, Freierbestrafung und effiziente Prostitutions-Gesetze.

MEHR LESEN

„Das neue Gesetz wird nichts verbessern“, erklärt Sabine Constabel im SWR

2016_04_06_SWRSozialarbeiterin und SISTERS-Vorstand Sabine Constabel in der SWR Landesschau Baden-Württemberg, zum neuen Prostitutionsgesetz: „Es wird sich nichts verbessern. Denn es wird nicht möglich sein, einem Freier nachzuweisen, dass er bewusst und mit Vorsatz eine Zwangsprostituierte für ein sexuelles Geschäft gekauft hat.“

MEHR LESEN & SEHEN